2016-2017

Sie sind hier

 Archiv 2016 - 2017


Das Kindergartenjahr neigt sich dem Ende zu. Am Kindergartenschluss treffen sich Eltern, Großeltern, Familie um miteinander noch einmal rund um unseren Maibaum ein wenig zu feiern und die Schulanfänger, unsere "blauen Bären" in die Schule zu verabschieden. Liebe blaue Bären, es war sehr schön mit euch und wir werden euch alle sicherlich sehr vermissen. Viel Spaß ind er Schule und viele neue Ideen und Lerninhalte! In diesem Sinne wünschen wir allen erholsame Ferien und einen schönen Sommer!


In den letzten Wochen ging es im Kindergarten hoch her.  Ein lustiger Theaterausflug mit Busfahrt nach Bad Aussee für alle oder eine Pferdekutschenfahrt von unserer Waldhütte im Kaltenbrunn zurück zum Kindergarten stand auf dem Programm. Unsere Schulanfänger durften einen lustigen Ausflug mit dem Zug nach Obertraun mit einer spannenden Schatzsuche machen, in Altaussee bei einer Kräuterwanderung teilnehmen und selber leckeren Kräutertopfenaufstrich herstellen, sondern zum guten Schluss auch noch einmal im Kindergarten schlafen. Dieses Ereignis wird ihnen sicher noch lange in Erinnerung bleiben.


Bei herrlichem Sommerwetter findet das diesjährige Familienfest statt. Um die 150 Leute sind gekommen, am an diesem Nachmittag miteinander zu feiern, Spaß zu haben und viele verschiedene Spiele zu spielen. Für die gute Verpflegung sorgen unsere lieben Eltern- danke für eure Mithilfe, das Buffet war wieder sehr lecker! Gemütlich sitzen alle auf ihren Picknickdecken zusammen und verzehren gemütlich die Leckereien, um dann genug Energie zu haben für all unsere Spielestationen. Wir hoffen, ihr hattet viel Spaß- uns hat es auf jeden Fall gefallen!


Auch in diesem Jahr stellen wir gemeinsam in unserem Garten einen Maibaum auf. Ein paar Tage zuvor beobachten wir die Männer dabei, wie sie vom Baum die Rinde entfernen. Gemeinsam binden wir im Garten dann einen großen Kranz. Nach dem Wochenende vom 1.Mai stellen wir mit Hilfe unserer starken Männer vom Bauhof den Maibaum auf, welchen wir zuvor mit Bänder und Stofftieren festlich schmücken. Weil es heuer sooft geschneit hat, machen wir uns den Spaß und befestigen 4 Kerzen auf unserem Baum.Unser Herr Bürgermeister ist heute bei diesem Fest zu Gast und bringt uns eine leckere Festjause mit, welche die Kinder gesponsert bekommen, weil sie in den Tagen vorher so fleißig in Altussee Müll gesammelt haben. 

Anschließend tanzen wir gemeinsam um den schönen Baum herum. 


Wieder ist ein Jahr vorüber und alle freuen sich schon seit Wochen auf den Besuch vom Osterhasen: die Großen, weil sie ihn schon kennen und lieben und die Kleinen sind ein wenig aufgeregt, weil der Osterhase angeblich sooo groß ist und sooo lange Ohren hat. Ob das stimmt? Und dann kommt er endlich. Einige haben schon ein wenig Angst und gehen in Deckung und andere können es gar nicht fassen, dass sie den Osterhasen zum letzten Mal sehen, weil sie dann in die Schule kommen. Als sich die erste Aufregung gelegt hat und der Osterhase mit uns getanzt und gesungen und sich alle neugierigen Fragen der Kinder angehört und beantwortet hat, sind sich alle einig: er ist einfach spitze und das kuschelige Fell.... Danke für den lieben Besuch Osterhase- wir hoffen, es gibt im nächsten Jahr ein Wiedersehen!

 


Rechtzeitig vor Ostern lädt Familie Gulewicz uns wieder in die Seevilla ein, wo wir Germteighasen backen dürfen. Jedes Kind bekommt ein Stück Teig und wir helfen zusammen,diesen zu kneten und zu formen. Anschließend bestreichen wir die Hasen mit Ei und verzieren sie mit süßem Hagelzucker. Während sie im Rohr sind, machen wir ein Picknick am Boden und danach werden die süßen Hasen in einem Heunesterl mit Osterei liebevoll eingepackt. Den Kindern hat es großen Spaß gemacht! Und der leckere Duft, der uns den ganzen Weg zum Kindergarten begleitet hat......Wir konnten es kaum erwarten, sie zu Hause dann zu verschmausen!



Faschingsbrauchtum wird bei uns noch gelebt. Im Kindergarten haben die Kinder die Möglichkeit sich nach Herzenslust zu verkleiden und zu schminken. Am Faschingmontag gibt es tratitionell einen kleinen Umzug durch den Kurpark bis zur Gemeinde. Gemeinsam mit den Volksschulkindern, welche uns abholen, ziehen wir los.Heuer warten nicht nur der  Bürgermeister und der Vizebürgermeister auf uns, sondern auch viele Trommelweiber, die uns mit dem Faschingmarsch begrüßen. Wir singen lustige Faschingslieder von Tiggititagg dem Tausendfüßler, in dessen Kostüm wir auch stecken und den lustigen Gummibärensong. Zahlreiche Eltern sind gekommen um dabei zu sein. Danach gibt es im Kindergarten eine leckere Jause von der Gemeinde gesponsert und danachg eht es mit Faschingsspielen und einem Kasperltheater lustig weiter.

Am Dienstag wird auch noch ordentlich gefeiert und jeder verkleidet sich mit seinem Lieblingskostüm. Die Kinder haben viel Spaß und so vergeht die Zeit wie im Flug!


Das fließende Hineingleiten in das bevorstehende Schulleben ist für unseren "Großen" sehr wichtig. Durch eine gute Zusammenarbeit mit dem Lehrkörper der Volksschule kann auch dies gut gelingen und bei den Kindern letzte Zweifel und Ängste abbauen und das Vertrauen in die neue Umgebung Schule stärken. Ein gemeinsamer Turntag in der Volksschule, zwei Schnuppertage, ein Besuch der Schulkinder im Kindergarten sowie ein gemeinsamer Walttag und viela andere gemeinsame Aktivitäten sollen die Vorfreude steigern und das Kennenlernen vertiefen!

 


Die Kinder genießen den herrlichen Schnee im Jänner. Jeden Tag verbringen wir meist bei strahlendem Sonnenschein mit Rutschen, graben und lustigen Spielen.


Wieder einmal beweisen unsere Kleinen, dass sie ganz groß sind und durchaus zu den Nachwuchstalenten der Altausseer Heimatbühne zählen könnten. Das Weihnachtsstück wird heuer im Dialekt aufgeführt, mit witzigen Passagen und Szenen zum Nachdenken, welche man durchaus auf die heutige Situation in der Welt umlegen kann. Die Kinder haben viel Freude am Theaterspielen, das haben sie schon des Öfteren bewiesen, in einer kleineren oder größeren Rolle. Wir sind sehr stolz auf sie und es gehört schon eine Menge Mut und Selbstvertrauen dazu, sich vor so eine große Menschenmenge hinzustellen und seinen Text laut zu sagen und nichts zu vergessen!! Ein netter gemeinsamer Jahresausklang, bevor wir nach einer wohlverdienten Pause wieder mit Schwung und vielen Ideen in ein neues Jahr starten!


Endlich ist der heißersehnte Schnee da und die Kinder genießen es mit vollen Zügen im weichen weißen Schnee herumzutollen: zu graben, zu rutschen, Schneemänner zu bauen, zu schlecken oder mit den kleinen Snowboards hinunter zu rutschen.


"Du lieber guter Nikolaus, wann kommst du denn zu mir, wann kommst du nur zu mir nach Haus und rumpelst, bum, bum, bum, rumpelst an die Tür..?" dieses und einige andere Lieder hört man durch den Kindergarten klingen. Bei herrlichem Sonnenschein stapft der Nikolaus durch den Kurpark zu uns zum Kindergarten, wo schon viele neugierige Kinderaugen sehnsüchtig auf ihn warten. Manche begrüßen ihn freudig, andere schauen ihn sich neugierig aus sicherer Entfernung  an. Aber als der Nikolaus seine Sackerl an die Kinder verteilt und dazu noch allerhand tolle Sachen von den Kindern weiß, sind alle entspannt und fröhlich. Ein aufregendes Erlebnis der Besuch vom Nikolaus, das können wir in jedem Fall sagen! Und es gibt auch schon jede Menge kleiner Helfer im Kindergarten,.....Auch wiedersehen, bis zum nächsten Jahr lieber Nikolaus!


Bei uns wird immer fleißig gespielt, Neues erfunden und entdeckt, gemalen, gebastelt, gekocht. Wir haben viel Spaß miteinander und immer etwas zu lachen. So lassen sich die Kinder auch die selbstgemachten Leckereien, ob  Kuchen, Weckerl oder Kürbissuppe immer wieder schmecken.  Mahlzeit!                                                                                                                  

Alle 14 Tage kommt uns Hanna aus der Lebenshilfe besuchen. sie mag gerne Kinder und spielt mit oder liest ihnen auch einmal etwas vor, einfache Dinge, die sie kann. Eine große Bereicherung für alle mit einem Handicap besser umgehen zu lernen. Auch beim Einpacken der Geschenke für "Weihnachten im Schuhkarton, hilft sie den Kindern fleißig. Es macht allen großen Sapß diese kostbaren Geschenke von einer Hand zur anderen weiterzureichen, bis sie im Auto verstaut sind zum Weitertransport.

 


"Hier bei uns da geht es fröhlich zu, wir haben meistens etwas zum lachen" singen die Kinder laut in der randvollen Kirche. Viele Familienmitglieder, ehemalige Kindergartenkinder und Freunde sind gekommen, um mit uns zu feiern. Unsere Schulanfänger spielen die Legende vom heiligen Martin vor, der mit dem armen Mann seinen Mantel geteilt hat und so in die Geschichte einging und uns als großes Vorbild dient. kaplan Daniel Gschaider ist so nett und feiert mit uns dieses Fest und gibt dem ganzen einen würdigen Rahmen."St.Martin ritt durch Schnee und Wind"- heute ist es auch ein wenig kühler als zuletzt, aber unserem heiligen Martin- gespielt von Elisa, tut das nichts. Sie setzt sich auf`s Pferd vom Ponyhof Schartner und führt somit den Laternenzug um die Kirche an. Schön leuchten die Laternen in der Dunkelheit. Nach dem gelungenen Fest stärken sich alle bei Punsch und einer leckeren Jause- schön ist dieses vielfältige Treiben am Kirchenvorplatz.


 

Mit großen Schritten geht es nun schon weiter auf`s Laternenfest zu und alle bereiten sich dementsprechend vor, singen, proben, basteln an ihren schönen Laternen. Und wir freuen uns schon auf dieses schöne, besondere Fest in unserer Kirche.


Unser erstes gemeinsames Fest, das Dankefest haben wir Mitte Oktober sehr nett verbracht. Vorab haben die Kinder selber Karotten und ERdäpfel und Weintrauben aus unserm Garten geerntet und verkocht, frischen Apfelsaft gepresst und Brot gebacken für ein leckeres Festmahl. Danach wurde mit dem mitgebrachten Obst und Gemüse fleißig gekocht und alles mit Begeisterung verschmaust. "Es gibt viele schöne wunderbare Dinge auf der Welt..."hörte man im ganzen Haus die Kinder laut singen. Als Höhepunkt lauschten die Kinder der Geschichte von der "Schöpfung der Erde".


Aufgrund der Umstellung der Homepage hat es heuer etwas länger gedauert, bis wir wieder aktuelle Berichte ins Netz stellen. Aber nun starten wir wieder voll durch. Herzlich Willkommen im neuen Kindergartenjahr!

Unser Jüngsten haben den Übergang Familie-Kindergarten mittlerweile gut gemeistert und sich in ihrer neuen Umgebung gut eingewöhnt. Es macht viel Spaß mit ihnen und wir sind jeden Tag stolz auf sie, was sie schon alles bewältigen können. 

Aus unserem Jahresschwerpunkt "Die Wahrnehmung-sensorische Integration" ein kleiner Auszug an Bildern. Den Kindern machen diese Spiele sehr viel Spaß und sind mit Begeisterung dabei zu experimentieren und ihren Körper und ihre Sinne zu erproben und zu fordern.