Filmdreharbeiten in Altaussee

Sie sind hier

Wichtige INFORMATION für die Bevölkerung!

 

Ein Dorf wehrt sich!

Filmdreharbeiten in Altaussee

 

Das Thema der Kunstgutlagerung bzw. deren Rettung durch heimische Bergleute ist das höchst interessante Thema. Die heimische Regisseurin Gabriele Zerhau hat dieses historisch anspruchsvolle Geschehen sehr genau recherchiert und wird dies filmisch darstellen.

Anlässlich von diesen Filmdreharbeiten kommt es in Altaussee zu kleineren Einschränkungen an diversen Stellen in unserem Gemeindegebiet. Davon betroffen ist die alte Salzbergstraße beim Haus Willi Schrempf, die Straße in der Arzleithen bei der Abzweigung ins Strandcafe, die Wimm Straße bei der alten Wimmbrücke, die Seepromenade beim Haus Danner, die Reith Straße bei der Abzweigung Wanderweg Reith. Weiters die Parkplätze in der Scheichlmühle und beim Volkshaus.

Hier wird es teilweise zu Anhaltungen von Fußgänger- und Straßenverkehr kommen, eine Durchfahrt mit Verzögerungen für die Anrainer und Einsatzkräfte wird aber jederzeit möglich sein. Weiters werden Teilstücke von diesen Straßenzügen für diese Dreharbeiten in Schotterstraßen umgewandelt.

Schrecken Sie sich nicht, wenn sie alte Wehrmachtsfahrzeuge oder Personen in Wehrmachtsuniformen wahrnehmen, diese gehören zu den Dreharbeiten und sind teilweise sogar mit heimischen Komparsen (wie z.B. aus der Theatergruppe Altaussee) besetzt.

Wir danken schon im Vorfeld für Ihr Verständnis und um ersuchen Ihre Unterstützung für dieses sicherlich interessante Projekt, welches am 4. April (Salzbergstraße) und in der Zeit vom 11. bis 18. April unseren Ort kurzfristig verändern wird.